Desktop Remote Verbindung über das Internet

Dieser Artikel zeigt, wie man die Desktop Remote Verbindung von Windows XP benutzt und die firmeninterne Firewall umgeht.

Einleitung
Wär es nicht super von dem Arbeitsplatz den eigenen PC zu Hause remote zu benutzen?
Mit einigen Programmen wie VNC funktioniert das. Aber was ist mit der Firewall bei Dir in der Firma. Mittlerweile sollte jedes Firmennetzwerk auch eine Firewall haben und meistens sind dann auch gerade die hohen Ports gesperrt. Mit dem Port 3383, den die Desktop-Remote-Verbindung benutzt, also keine Chance.

Wie funktioniert`s?
Man muss versuchen den Port zu ändern und über einen freien/offenen Port das Firmennetz verlassen.

Das wichtigste ist erst einmal die Remoteunterstützung und Remotedesktop zu aktivieren. Das geschieht unter den Eigenschaften des Arbeitsplatzes. Falls man sich nicht über den Hauptbenutzer/Admin einloggen will, muss noch ein Benuzter eingesetzt werden. Die Benutzerkonten müssen Passwort geschützt sein.

 
 
 
 
Auf dem PC von dem Ihr auf einen anderen PC zugreifen wollt, müssen keine Änderungen durchgeführt werden.

Auf dem "Remote-PC" muss jetzt nur noch der Port geändert werden. Mein Vorschlag ist der Port 80. Wird für das Internet benötigt und scannt bestimmt keiner. FTP halte ich, wegen der Portscans, nicht für sicher und ist in vielen Firmen auch gesperrt.
 
 
 


Den Schlüssel Portnummer, unter
HKEY_LOCAL_MACHINE
    - System - ControlSet001
        - Control - Terminalserver
            - WinStations
                - RDP-TCP
 

einfach auf 80 ändern. Dann PC neustarten und fertig ist man.

Nun muss man nur noch die Remote-Verbindung starten, die IP Adresse eingeben, die man vom Provider bekommt.
WICHTIG: nach der IP muss noch der Port eingegeben werden, über den man aus dem Firmennetz will. In diesem Fall ist das Port 80, also ":80".

 
 
 
 

Wird das nicht gemacht, bekommt man auch keine Anwort von der IP. Man kann den Port auch auf dem wählenden PC ändern. Danach sollte man keine Probleme bekommen, falls der Port vergessen wird.

Hat man einen Router sollte man einen Virtuelle Server (abhängig vom Router) einrichten. Es kann dann dazu noch Probleme mit der Software-Firewall auf dem Remote-PC kommen. Mein Tipp: Erst ohne Firewall testen und dann im nach hinein konfigurieren.