Bereitgestellte Laufwerke

Bereitgestellte Laufwerke sind weitere installierte Festplatten oder Partitionen, die anstatt einem Laufwerksbuchstaben einem Ordner auf einem anderen Laufwerk zugeordnet sind!

 

Beispiel:

Das Laufwerk auf dem sich zum Beispiel der Ordner "eigene Dateien" befindet hat fast seine Speicherkapazität aufgebraucht! Man will nun aber weiterhin den Speicherort beibehalten und ohne grossen Aufwand, wie Partitionsvergrösserung, eine Lösung finden. Am einfachsten, vorrausgesetzt, dass sich der Ordner auf einem NTFS Laufwerk befindet, ist ein bereitgestelltes Laufwerk zu erstellen. Das heisst man verknüpft eine Laufwerk / Partition mit einem Ordner auf der fast vollen Festplatte.
Die Daten werden dann zwar logisch auf dem der Festplatte gespeicherten liegen aber physisch auf der anderen!

Dazu geht man folgend vor:

Klicken Sie auf "Start"  dann auf "Ausführen"  (alternativ  Windows-Taste + R ) und tippen sie diskmgmt.msc ein.

In der nun öffnenen Datenträgerverwaltung sucht man sich das Laufwerk aus auf welches man die Daten auslagern will und öffnet mit Rechtsklick das Kontextmenü. Hier wählt man "Laufwerksbuchstabe und -pfade ändern".
Nun geht man auf Hinzufügen und wählt das "volle Laufwerk", auf dem eine Verknüpfung erstellt werden soll. Hier muss dann ein leerer Ordner ausgewählt, bzw erstellt werden.

Mit OK bestätigen und nun ist eine Laufwerksverknüfung, wie in dem Beispiel auf C:\Neuer Ordner zu finden.
Der Ordner selbst wird mit einem Festplattenicon dargestellt. Alles was ab jetzt auf C:\Neuer Ordner gespeichert wird befindet sich auf dem bereitgestellten Laufwerk.
Um alles wieder Rückgängig zu machen geht man einfach wieder auf "Laufwerksbuchstabe und -pfade ändern" und löscht dort das bereitgestellte Laufwerk in der Liste!

Wichtig!
Das Laufwerk auf dem der neuer Ordner erstellt wird muss NTFS sein. Das bereitgestellte Laufwerk selbst kann jedes beliebige Format beinhalten.