Windows Easy Transfer

Das Microsoft Windows Easy Transfer Programm ist eine Anwendung um Benutzerdaten, Einstellungen , gemeinsame Dokumente, die Daten von Partitionen und vieles mehr aus Windows XP oder Vista zu exportieren um diese später in Windows 7 wieder zu importieren.


Die Benutzung beinhaltet einen Assistenten, der wirklich leicht zu bedienen ist. Man muss sich zu Beginn überlegen wo die Daten temporär zwischengespeichert werden sollen.
Dazu stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

 

  1. Easy Transferkabel. Das ist ein spezielles Kabel mit USB Anschlüssen zur direkten Übertragung auf einen zweiten PC mit Windows 7. Sprich, man hat einen XP Rechner und einen Windows 7 Rechner und auf beiden Windows Easy Transfer gestartet. Die Einstellungen und Daten werden dann von dem einen auf den anderen PC übertragen
  2. Netzwerk. Die Daten werden auf eine Netzwerkfreigabe oder Laufwerk übertragen.
  3. Externe Festplatte. Die Daten werden auf einen Wechseldatenträger kopiert.

Nach der Auswahl werden von dem Programm die Daten auf dem Quellcomputer ausgelesen und danach nach Benutzerkonten und sonstigen Daten mit  der Gesamtgröße aufgelistet. Bei dieser Auflistung kann man die zu exportierenden Daten noch zusätzlich bearbeiten, sprich die Auswahl ändern.
Ist das abgeschlossen kann noch zum Schutz ein Passwort gesetzt werden.
Um die Daten wieder einzuspielen muss auf dem Zielcomputer ebenfalls Windows Easy Transfer installiert und gestartet sein und man importiert dann einfach die Daten in das neuen Windows 7 System.