i7 SandyBridge E CPUs Sockel 2011

Mit dem neuen i7 CPUs und dem 2011 Sockel hat Intel wieder eine neue Prozessorgeneration auf den Markt geworfen.
Im Moment noch recht teuer aber extrem leistungstark.

Die i7 CPUs 3820-3960 sind auf die Sandybridge CPUs der 2. i Prozessoren-Generation aufgebaut und  haben den Beinamen "SandyBridge e".

Hier die wichtigsten Eckdaten:

CPU
Die i7 CPUs sind reine Prozessoren mit 4 oder 6 Kernen und haben keine zusätzliche GPU, wie die ersten Sandybridge CPUs mit 1155 Sockel.

Sockel
Der neue  Sockel 2011  wird verwendet, was eine Inkompatibilität zu den anderen SandyBridge CPUs zur Folge hat.

Turbo Boost
Natürlich ist der Turbo Boost Befehlssatz auch wieder dabei, der die CPU automatisch um bis zu ca. 10 % übertakten kann.

Speichercontroller
Zum ersten mal kommt ein Quad-Speichercontroller zum Einsatz. Somit kann man auf vier Speicherbänke gleichzeitig zugreifen.

Arbeitspeicher
DDR3-1066, 1333, 1600 werden unterstützt

 

Hyperthreading
Hyperthreading ist bei allen CPUs mit an Board und erweitert die vorhanden physischen Kerne um die gleiche Zahl an logischen.

PCi Express 3.0
wird unterstützt und verdoppelt damit die Schnittstellengeschwindigkeit um das Doppelte zu 2.0

 

CPU Name Kerne 
Hyperthreading 
Sockel 
CPU (Takt) 
CPU Turbo-Boost
i7 3820
Sandy Bridge e
4 4 2011 3,6 GHz
ja
i7 3930K
Sandy Bridge e
6 6 2011
3,2 GHz
ja
i7 3960X
Sandy Bridge e
6 6 2011
3,3 GHz
ja


Die neuen i7 CPUs mit Sockel 2011 scheinen wohl die Nachfolger der Bloomfield (4 Kerne) und Golftown (6 Kerne) der ersten i7 Generation mit Sockel 1366 und Triple Channel Speichercontroller zu sein.